Prof. Dr. Matthias Perkams




perkams
Professur für Philosophie mit dem Schwerpunkt Antike und mittelalterliche Philosophie
Institut für Philosophie
Zwätzengasse 9
07743 Jena

Sprechzeit: dienstags 12:00 bis 13:00 Uhr
(in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung)
Raum EG 04
Tel.: +49 3641 94 41 43
Fax: +49 3641 94 41 22

mail

Zur Person

Forschungsschwerpunkte

Monographien

  1. Selbstbewusstsein in der Spätantike. Die neuplatonischen Kommentare zu Aristoteles' De anima, Berlin/New York 2008 (Habil.).
  2. Liebe als Zentralbegriff der Ethik nach Peter Abaelard (Beiträge zur Geschichte der Philosophie und Theologie des Mittelalters, Neue Folge 58), Münster 2001 (Diss.).

Sammelbände und Übersetzungen:

  1. Thomas von Aquin, Kommentar zu Aristoteles' Nikomachischer Ethik. Sententia Libri Ethicorum I und X. Lateinisch-Deutsch. Übersetzt und eingeleitet von M. P., Freiburg u.a. 2014.
  2. Aquinas and the Nicomachean Ethics (hrsg. zusammen mit Tobias Hoffmann und Jörn Müller), Cambridge 2013.
  3. Islamische Philosophie im Mittelalter. Ein Handbuch (hrsg. zusammen mit Heidrun Eichner und Christian Schäfer), Darmstadt 2013.
  4. Peter Abaelard,Theologia ,Scholarium'. Herausgegeben, übersetzt und eingeleitet von M. P. (Herders philosophische Bibliothek des Mittelalters 24), Freiburg u.a. 2010.
  5. Siger von Brabant, Über die Lehre vom Intellekt nach Aristoteles. Quaestiones in tertium De anima. Nebst zwei averroistischen Antworten an Thomas von Aquin. Herausgegeben, übersetzt, eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von M. P. (Herders philosophische Bibliothek des Mittelalters 12), Freiburg u.a. 2007.
  6. Proklos. Methode, Seelenlehre, Metaphysik. Akten der Konferenz in Jena am 18.-20. September 2003, hrsg. von M. Perkams und R. M. Piccione (Philosophia antiqua 98), Leiden/Boston 2006.
  7. Das Problem der Willensschwäche in der mittelalterlichen Philosophie. The Problem of Weakness of Will in Medieval Philosophy, hrsg. von T. Hoffmann, J. Müller und M. Perkams (Bibliotheca des Recherches de Théologie et Philosophie Médiévales 8), Leuven/Paris/Dudley 2006.
  8. Selecta colligere, II. Beiträge zur Technik des Sammelns und Kompilierens griechischer Texte von der Antike bis zum Humanismus (Hellenika 18), hrsg. von R. M. Piccione und M. Perkams, Alessandria 2005.
  9. Selecta colligere, I. Akten des Kolloquiums "Sammeln, Neuordnen, Neues Schaffen. Methoden der Überlieferung von Texten in der Spätantike und in Byzanz" (Hellenika 11), hrsg. von R. M. Piccione and M. Perkams, Alessandria 2003.
  10. Antike Interpretationen zur aristotelischen Lehre vom Geist (hrsg. mit H. Busche), Hamburg, im Druck (erscheint voraussichtlich 2016)

Vollständige Publikationsliste als PDF